Neues Abzeichensystem APO 2014

Sicherlich habt ihr schon gehört, das die FN seit dem 01.01.2014 das Abzeichensystem erneuert hat. Ob Steckenpferd oder Hufeisen – alles heißt ab 2014 einfach "Reitabzeichen". Das neue zehnstufige  Reitabzeichensystem tritt mit der neuen Ausbildungs-Prüfungs-Ordnung (APO) in Kraft. Ähnlich überarbeitet sind auch die Voltigier-, Longier- und Fahrabzeichen.

Eine Übersicht zu diesen Abzeichen gibt es auf der FN-Homepage unter www.pferd-aktuell.de/reitabzeichen in den Broschüren zu den Reit-, Fahr- und Voltigierabzeichen. Oder auch bei Wikipedia.

Und das sind wichtigsten Änderungen/ Neuerungen im Reitabzeichensystem ab Januar 2014:

  • Es gibt im System neue Titel: Reit-, Fahr- und Voltigierabzeichen 10 (Einstieg) bis 1 (höchste Stufe).
  • Neue Abzeichen wurden als Teilschritte eingefügt, um die Abstände zwischen einzelnen Abzeichen zu verkleinern.
  • Das Angebot für Erwachsene wird erhöht, da alle Abzeichen in allen Stufen nun in jedem Alter abgelegt werden können.
  • Wissen wird praxisnah in sogenannten Stationsprüfungen geprüft. Dazu gehört ab 2014 auch die Stationsprüfung Bodenarbeit.
  • Die Reitabzeichen 10 bis 6 können in beliebiger Reihenfolge und beliebig oft wiederholt werden.
  • Ab dem Reitabzeichen 5 ist die Reihenfolge der Reitabzeichen verpflichtend.
  • Der Basispass oder die Reitabzeichen 7 und 6 sind Zulassungsvoraussetzung für das Ablegen des RA 5.
  • Ein Geländereitabzeichen wird eingeführt. Die Teilprüfung Gelände kann zusätzlich abgelegt werden oder jeweils die Teilprüfung Springen ersetzen.
  • Zwischen den Abzeichen müssen mindestens drei Monate liegen, bevor das nächste Abzeichen absolviert werden kann, damit der Teilnehmer sich auf die Anforderungen vorbereiten kann.

Quelle: http://www.pferd-aktuell.de/pferdenah/2013/ausgabe-05---2013/themen/neues-abzeichensystem-apo-2014-kleinere-schritte-groessere-erfolge


Quelle: www.ruf-badmeinberg.de